Mit einem nachhaltigen Lebensstil zu mehr Wohlbefinden

Die Gesundheit ist heute abhängig von Umweltfaktoren und einem intakten Ökosystem. Neben der Vermeidung von Plastik und Müll zählt dazu u.a. eine umweltschonende Ernährungsweise, ein Bereich der Menschen direkt betrifft.

Eigentlich wissen wir alle, dass wir nachhaltig handeln müssen. So ist beispielsweise bekannt, dass Fleischprodukte in der Herstellung eine hohe Menge CO2 verursachen. Konsumieren wir weniger Fleisch wirkt sich dies positiv auf die Umweltbilanz aus. Damit sind Gesundheit und Nachhaltigkeit sich gegenseitig verstärkende Motive.

„Wer weiß, dass er mit einer nachhaltigen Ernährung Gutes tut, bei dem steigt die Motivation, sein Essverhalten zu ändern. Und wer sich gesund ernährt, tut zugleich auch etwas für die Umwelt“, sagt Dr. Marcel Hunecke, Professor für Allgemeine-, Organisations- und Umweltpsychologie.

Ihr Lebensstil ist entscheidend. Mit positives Gesundheits- und Umweltverhalten zu einem gesundheits- und nachhaltigen Lebensstil und damit zu mehr Wohlbefinden. 

Back-to Well Being!

Shares
Share This